Riesiege Überraschung für unseren Feuerwehrnachwuchs

die Wichtel und Engel der Kinderfeuerwehr waren heute unterwegs um den fleißigen Feuerwehr Kids noch ein kleines Weihnachtsgeschenk vorbei zu bringen, da leider die Weihnachtsfeier ausfallen musste. Leuchtende Kinderaugen und viele Weihnachtsgrüße kamen uns entgegen. Wir wünschen allen eine friedliche Weihnachtszeit und ein hoffentlich baldiges Wiedersehen im Feuerwehr Haus.

Pressemitteilung FFW Stadt Marktbreit

Bei der Fahrzeugweihe am 11. September 2021 von 3 neuen/gebrauchten Fahrzeugen der FFW Stadt Marktbreit wurde vom Kommandanten Joachim Müller in seiner Rede zu Spenden für fehlende Gegenstände in der Beladung vom Vorausrüstwagen und dem TLF 3000 aufgerufen.

Die Landrätin Tamara Bischof und der Kreisbrandrat Dirk Albrecht kamen dem Spendenaufruf nach. Ebenso anwesende Stadtratsmitglieder, Kameraden aus der eigenen Wehr und die Patenwehr aus Obernbreit.

Die dringendste Anschaffung war eine klappbare Schleifkorbtrage für den Vorausrüstwagen. Mit diesem Fahrzeug wird in der Regel der Ersteinsatz bei technischen Hilfeleistungen, Tragehilfen für den Rettungsdienst und Wohnungsöffnungen durchgeführt.

Eine Schleifkorbtrage fehlte noch in der Beladung als das Fahrzeug im Juni 2021 in Dienst gestellt wurde.

Die Spenden bei der Fahrzeugweihe in Höhe von 520.–€ haben dies jetzt ermöglicht. Die Trage wurde beschafft und kostete 696,15 €. Die Differenz wurde aus der Feuerwehrvereinskasse beigesteuert.

Bei einem Verkehrsunfall Ende November auf der A7 musste die Trage schon eingesetzt werden, da das verunfallte Fahrzeug ca. 15m in unwegsamen Gelände abseits der Fahrbahn zum liegen kam und ein Rettung nicht anders möglich war. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern und suchen gerne für weitere Projekte weitere Spender. Als Ansprechpartner stehen ihnen die Kommandanten Joachim Müller, Marco Kessler und Tobias Kopp sowie die Vorstandschaft Jürgen Poppner und Wolfgang Merklein zur Verfügung.

Atemschutzübung unserer starken Truppe in Marktbreit!

Für unsere Jungs ging es im Schnellschritt vom Feuerwehrhaus bis zum Bauhof. Ab da im Entengang bis zum alten Kranen. Hier wurde trainiert , wie man sich im Rauch vorwärtsbewegt um der Hitze zu entgehen und etwas Sicht zu haben. Im Kranen wurde Ausdauer und Belastbarkeit gefordert. Zum Abschluss stand die neue Außentreppe am evang. Kindergarten auf dem Plan. Diese wurde erst im Schnellschritt und anschließend so schnell wie möglich erstürmt. Alles in allem ist es eine super Erfahrung gewesen und der Zusammenhalt und Teamgeist wird auch gefestigt.

Ersatzbeschaffung trifft am Standort ein!

Heute begrüßten wir unser jüngstes Mitglied im Feuerwehrfuhrpark. Der VRW (Vorrausrüstwagen) auf Mercedes Sprinter Fahrgestell, wurde heute bei Brandschutztechnik Görlitz abgeholt und traf um kurz vor 20 Uhr in Begleitung der restlichen Einsatzfahrzeuge im Gerätehaus ein.

Ein großes Dankeschön an die Kollegen die ihre Freizeit in die Planung , Besprechungen und die Abholung in Görlitz investiert haben.

Die schlauen Füchse besuchen die Feuerwehr

Heute Morgen besuchten uns die Schlauen Füchse aus dem katholischem Kindergarten in Marktbreit. Die Vorschulklasse war sehr interressiert an allerlei Themen wie zum Beispiel die verschiedenen Schlauchgrößen die Löschmittel und das Löschen von einem Feuer in unserem Kinderübungshaus.

Vielen Dank für das selbstgebastelte Bild das selbstverständlich in unserer Kantine einen Platz bekommt.

Transporter kommt von Fahrbahn ab

Heute wurden wir zu einem nicht alltäglichen Unfall auf die A7 alarmiert. Ein Transporter kam von der Fahrbahn ab, fuhr ca 100 m durch den Grünstreifen und stürzte anschließend einen ca. 10 m hohewn Hang hinab woer gegen die Fahrtrichtung in mehreren Bäumen verkeilt letztendlich liegen blieb. Der Fahrer hatte gGlück im Unglück und konnte das Fahrzeug eigenständig verlassen. Ein Pkw Fahrer der in die selbe Richtung fuhr beobachtete den Unfall und setzte den Notruf ab. Die Unfallstelle war von der Fahrbahn aus nicht zu sehen. Zusammen mit den Kollegen des Rettungsdienstes, gelang es den Verletzten mit der Schleifkorbtrage zum RTW zu bringen.